AnlagenAusstellungenTipps/TricksVerein/KontaktDownloads/Links

H0-Großanlage
Modulstrecke
Schauanlagen
Dioramenbau
 

Faller-Car-System


1995 begann in unserem Club nach einer entsprechenden Vorstandschafts-Entscheidung das Faller-Car-Zeitalter. Das Car-System von Faller ist eine Technik, die es erlaubt, motorisierte Automodelle entlang in die Straße eingelassener Drähte fahren zu lassen. Zusätzlich können die Modelle durch Stopp-Stellen, Weichen und Ampelanlagen beeinflusst werden.
 
Die Vorplanungen zeigten, dass zum Einrichten einer vorbildlichen Verkehrsführung die Stadt nach vorne erweitert werden muss. Bei diesem Umbau nahm die Stadt ihr heutiges Erscheinungsbild, mit dem um 10 cm abgesenkten Stadtkern an. Noch im Advent des gleichen Jahres konnten die ersten Fahrstrecken um den Bahnhof herum dem staunenden Publikum präsentiert werden.
 
 
Durch wohlwollende Unterstützung der Firma Faller war es möglich, relativ schnell einen großen Fahrzeugpark aufzubauen. Mehrere Erweiterungen der Faller-Car-Anlage führten im Lauf der Jahre dazu, dass mittlerweile fast jeder Punkt der Anlage mit Autos zu erreichen ist.
 
In der Stadt sorgen heute an drei Kreuzungen automatische Ampelanlagen für die Verkehrsführung. Das Industriegebiet hinter dem Rangierbahnhof ist ebenso in das System eingebunden, wie die Landstraße nach Neidertsberg, die sich serpentinenartig den Berg heraufschlängelt und dabei eine Bahnstrecke ebenerdig kreuzt. Nördlich der Innenstadt werden die LKW auf die „Rollende Landstraße“ der DB verladen. Dieses Spektakel war in den letzten Jahren bereits probeweise in Betrieb und soll bis Ende 2007 fertiggestellt sein.

nach oben