AnlagenAusstellungenTipps/TricksVerein/KontaktDownloads/Links

H0-Großanlage
Modulstrecke
Schauanlagen
Dioramenbau
 

Bahnbetriebswerk Dillfingen 1


Die Anlagen des Bahnbetriebswerks Dillfingen 1 entsprechen im Aufbau der Epoche III/IV, der Zeit des Traktionswechsels, weg von den Dampfloks - hin zu Diesel- und E-Loks. Diesem Umstand Rechnung tragend sind im Betriebwerk Behandlungs- und Versorgungsanlagen für beide Traktionsarten vorhanden: Kohlungsanlage, Entschlackungsgruben, Besandungsanlage, Wasserkräne, Wassertürme, Rohrblasgerüst und Öltankstelle für Dampfloks, aber auch eine Dieseltankstelle für Dieselloks.
 
Nach der Behandlung erreichen Loks aller Traktionsarten über die Drehscheibe den 17-ständigen Ringlokschuppen, wo sie auf ihren nächsten Einsatz warten. Im Lokschuppen sind außerdem noch die Werkstatt und die Dampfbahnfreunde Dillfingen mit ihrer betriebsfähigen Dampflok untergebracht.
 
Zusatzeinrichtungen wie Bahnmeisterei, Heizwerk, Signalmeisterei, Verwaltung, Lokleitung, Kantine, Lehrwerkstätten und verschiedene Lager sind über die gesamte Betriebsfläche verteilt. Alle Gebäude und Einrichtungen des Betriebswerks sind gealtert, um einen realistischen Eindruck von den Betriebsspuren der längst vergangenen Dampflokzeit zu bieten.
 

 
Am Rande des BW verläuft eine vom Hauptbahnhof kommende Nebenbahnstrecke, die von der Anlage auf eine angeschlossene Modulstrecke führt. An das BW grenzt zudem noch ein kleiner Gleisbereich an, der zum DB-Zentrallager, zum Heizwerk und zur LKW-Verladung (Faller-Car-System) führt.
 
Die Gleisanlagen des Bahnbetriebswerkes sind der einzige Teil der Anlage, der auch im Digitalbetrieb gefahren werden kann. Hier an der Vorderseite der Anlage gelangen digitale Sound- und Funktionsmodelle in großer Zahl zu Geltung.

nach oben